Willkommen im Versuchs- und Bildungszentrum Landwirtschaft Haus Riswick

Niederwild

Niederwild und bedrohte Arten schützen und retten

Am 10.03.2015 fand unter großer Beteiligung von interessierten Landwirten und Jägern am Versuchs- und Bildungszentrum „Haus Riswick“ ein Wildschutztag statt. Über die unterschiedlichen Setz- und Brutzeiten wurde ebenso referiert, wie über die pflanzenbaulichen Voraussetzungen zur Produktion von hochwertigem Futter,


Referenten Eutergesundheit und Trockenstellen 2015

Eutergesundheit und Trockenstellen

80 Milchviehhalter aus ganz NRW nahmen an der Fortbildungsveranstaltung Eutergesundheit und Trockenstellen Ende Februar in Haus Riswick teil. Eutergesundheit im Blick der Milchleistungsprüfung (Joachim Braunleder, LKV Nordrhein-Westfalen) und Euterdiagnostik (Dr. Mark Holsteg, LWK NRW, Rindergesundheitsdienst) mit Schalmtest


Gruppenbild

Verabschiedung von Dr. Wilhelm Wehren

Am Freitag, 20.02.2015 fand die offizielle Verabschiedungsfeier von Dr. Wilhelm Wehren im Audimax der Hochschule Rhein-Waal in Kleve statt, zu der die Kreislandwirte der Kreise Kleve und Wesel, Herr Josef Peters, Kleve und Herr Wilhelm Neu, Wesel eingeladen hatten.


Dr. Wilhelm Wehren und Dr. Franz-Josef Stork

Neuer Leiter in Haus Riswick

Seit dem 1. Januar 2015 ist Dr. Franz-Josef Stork neuer Leiter des Versuchs- und Bildungszentrums Haus Riswick. Er übernahm das Amt von Dr. Wilhelm Wehren, der zum 31. Dezember 2014 in den Ruhestand gewechselt ist.


weideplaner_2015_vorschau

„Riswicker Weideplaner“ hilft auch 2015 bei Weidemanagementplanung

Für eine effiziente, verlustarme, wirtschaftliche Weideführung sollte das Weidemanagement im Vorfeld geplant sein und die Weideführung während der Weideperiode kritisch begleitet werden.


Milchkuh am Wassertrog im Riswicker Versuchsstall

Kühe und Klimaschutz

In einem Klima-Versuchsstall unternimmt die Landwirtschaftskammer NRW, wissenschaftlich begleitet von der Universität in Bonn, Versuche zur Optimierung der Fütterung von Milchkühen. Außerdem finden hier Messungen zum Ausstoß klimarelevanter Gase in Abhängigkeit von Fütterung und Haltung statt.


Besuch von Ministerin Hendricks in Haus Riswick

Besuch der Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks

Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks war im Rahmen ihrer Sommerreise mit vielen Journalisten zu Gast auf Haus Riswick. Kurz vor dem Weltklimagipfel in New York ging es vor Ort um die Bemühungen bei der Reduzierung von Klimagasen aus der Landwirtschaft.


Von links: Hoppe, Glatz, von Keyserlingk

Von Kuh und Kalb lernen - offene Potentiale nutzen

Das Verhalten von Kühen und Kälbern stand im Mittelpunkt einer Vortragsveranstaltung, die am 16. Oktober 2014 in Haus Riswick stattfand und an der rund 70 Landwirte und Berater aus Deutschland und den Niederlanden teilnahmen. Wie sich intensive Tierbeobachtung gewinnbringend nutzen lässt


Versuchs- und Bildungszentrum Landwirtschaft Haus Riswick · Elsenpaß 5 · 47533 Kleve · Telefon: (02821) 996-0 · Fax: (02821) 996126